Inhalt von fernsehen der ddr

GASLICHT (INSZENIERUNG 50ER JAHRE) (1956)

Fernsehinszenierung eines Kriminalspiels von Patrick Hamilton

Foto: “Unser Rundfunk”, Nr. 9/1957, Seite 13; im Bild: Marion van de Kamp und Paul R. Henker.

Foto: “Unser Rundfunk”, Nr. 9/1957, Seite 13; im Bild: Marion van de Kamp und Paul R. Henker.

Fernsehbearbeitung: Aenne Keller
Szenenbild: Horst Hennicke
Kostüme: Wolfgang Hinze
Kamera: Rosemarie Sundt/Rolf Bartmann/Harry Münzhardt
Regie: Karl-Heinz Bieber

Personen und ihre Darsteller:

Mrs. Bella Manningham (Marion van de Kamp), Mr. Jack Manningham (Richard Lauffen), Rough (Paul R. Henker), Elisabeth (Marga Legal), Nancy (Kay West).

Sendedaten:

02.12.1956 Erstausstrahlung; 28.02.1957 Wiederholung

Inhalt:

Das Ehepaar Manningham (Marion van de Kamp/Richard Lauffen) war vor sechs Monaten in sein neues Heim eingezogen. Doch dieses halbe Jahr war voller Merkwürdigkeiten, denn andauernd waren verschiedene Gegenstände unauffindbar. Schließlich behauptet der Ehemann, dass seine Frau wohl an Gedächtnisstörungen leide. So fängt Bella an, selbst an ihrem Verstand zu zweifeln. Als eines Tages Jack nicht im Hause ist, meldet sich bei Bella ein netter Herr (Paul R. Henker). Es ist ein Polizeidetektiv, den der rätselhafte Mord an der Vorbesitzerin des Hauses vor 20 Jahren immer beschäftigt hatte; die berühmten Juwelen der Frau blieben verschwunden, den Mörder hatte man nie ermitteln können. Diesem Detektiv ist aber jetzt etwas aufgefallen, was Mrs. Manningham vor dem drohenden Wahnsinn rettet und was ein Indiz für dubiose Vorgänge im Obergeschoss des Hauses sein könnte: zu ganz bestimmten Zeiten des Tages wird das Gaslicht schwächer. Das könnte bedeuten, dass in der ansonsten unbewohnten und verschlossenen oberen Etage noch andere Gaslampen angebrannt worden sind - von einer Person, deren Identität und Absichten aufzuklären wären ...Das Kriminalspiel "Gaslicht" wurde im Jahre 1938 in London uraufgeführt und bildete auch die Vorlage für einige Kriminalfilme, die im Kino liefen, und für Fernsehinszenierungen. Die Handlung führte in die Zeit der Wende vom 19. auf das 20. Jahrhundert zurück, also in das so genannte viktorianische England. Der Thriller bietet beste Krimi-Kost: Mord aus Habgier und böse Psycho-Suggestion.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
November.

  • 23.11. Peter Marx (* 1914)
  • 23.11. Gerlind Schulze (* 1941)
  • 24.11. Jens-Uwe Bogadtke (* 1957)
  • 25.11. Matthias Freihof (* 1961)
  • 25.11. Robert Trösch (* 1911)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
November.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager