Inhalt von fernsehen der ddr

ERNIEDRIGTE UND BELEIDIGTE (1961)

Fernsehinszenierung des Romans von Fjodor Michailowitsch Dostojewski in einer dramatischen Bühnenfassung von L. Rachmanow und S. Judkewitsch

Fernsehfassung: Hildegard Tetzlaff
Dramaturgie: Hildegard Tetzlaff
Szenenbild: Bernhard Schröter
Inszenierung: Erich Geiger

Personen und ihre Darsteller:

Wanja (Edwin Marian), Ichmenew (Siegfried Weiß), Anna Andrejewna, seine Frau (Traute Sense), Natascha, deren Tochter (Ruth Maria Kemper), Fürst Walkowski (Heinz Frölich), Aljoscha, sein Sohn (Werner Toelcke), Katja (Sonja Hörbing), Jeremia Smith (Paul Zeidler), Nelly, seine Enkelin (Renate Rennhack), Bubnowa (Charlotte Brummerhoff), Filipp Filippytsch Maslobojew (Walter Niklaus).

Sendedaten:

09.02.1961 Erstausstrahlung; 19.04.1963 Wiederholung.

Inhalt:

F. M. Dostojewski (1821-1881), ein berühmter russischer Schriftsteller des 19. Jahrhunderts, veröffentlichte 1861 "Erniedrigte und Beleidigte" als Fortsetzungsroman in der Monatszeitschrift "DIE ZEIT", die in St. Petersburg herausgegeben wurde. Im Mittelpunkt dieser literarischen Vorlage stand das Liebespaar Natascha (Ruth Maria Kemper) und Aljoscha (Werner Toelcke). Ihre Liebe hat keinen Bestand unter gesellschaftlichen Verhältnissen, die geprägt sind von Standesdünkel und bedenkenlose Gier nach Geld, Macht und Ansehen. Intimste menschliche Beziehungen fallen diesen Gegebenheiten zum Opfer.Fesselnd schilderte Dostojewski die tief greifenden seelischen Konflikte der Betroffenen. Seine Anteilnahme gilt uneingeschränkt den Schwachen und Unterdrückten. Seine Kritik richtet er gegen den Hochmut und den Zynismus des russischen Adels, in diesem Stück personalisiert durch den Fürsten Walkowski (Heinz Frölich), der ohne Skrupel alles aus dem Weg räumt, was ihm beim Erklimmen der Leiter des gesellschaftlichen Ansehens im Wege steht. So werden auch Natascha und deren Eltern (Siegfried Weiß/Traute Sense) zu Opfern des herzlosen Egoisten.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Juni.

  • 1.6. Peter Groeger (* 1933)
  • 1.6. Peter Sodann (* 1936)
  • 1.6. Gisela Rubbel (* 1929)
  • 2.6. Steffie Spira (* 1908)
  • 2.6. Jürgen Trott (* 1955)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Juni.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager