Inhalt von fernsehen der ddr

ALS ENTLASTET EINGESTUFT. DER FALL DES STAATSANWALTS MEERSTROM (1973)

Ein Fernsehspiel aus der Sendereihe

Autoren: Dr. Friedrich Karl Kaul und Walter Jupe
Dramaturgie: Aenne Keller
Szenenbild: Klaus Poppitz
Kamera: Siegfried Peters/Wolfgang Genth/Gerhard Faulhaber/Annegret Plehn/
Kurt Bobek
Regie: Wolfgang Luderer

Personen und ihre Darsteller:

Wilfried Ortmann (als Oberlandesgerichtsrat a. D. Meerstrom), Gisela Bestehorn, Jörg Knochée, Dieter Wien, Berti Deutsch, Ezard Haußmann, Wolfgang Greese, Klaus Mertens, Walter Jupé, Horst Preusker, Edda Dentges, Egon Geißler, Horst Gill, Freimut Götsch, Hannjo Hasse, Gert Hänsch, Tim Hoffmann, Victor Keune, Heinz-Dieter Knaup, Walter Kröter, Hans-Hartmut Krüger, Hermann Matt, Joachim Pape, Günther Polensen, Heinz Scholz, Karl-M. Steffens, Karl Sturm, Franz Viehmann, Harald Warmbrunn, Karl-Heinz Weiss, Helmut Wenzlau

Sendedaten:

18.04.1973 I. PR. Erstausstrahlung; 19.04.1973 I. PR. Wiederholung.

Inhalt:

Im Mittelpunkt dieses Fernsehspiels von F.K. Kaul und W. Jupe steht der pensionierte Jurist Paul Meerstrom, der seine Laufbahn im Staatsdienst schon vor 1933 begann. In der BRD arbeitete Meerstrom nach seiner Zeit im Staatsdienst als Spezialist für Entschädigungsrecht im Büro seines Sohnes, hier speziell in Sachen der Entschädigung jüdischer Opfer. Durch Kommissionäre wurden zunächst Entschädigungsberechtigte ausfindig gemacht. Dann veranlasste Meerstrom seinen Sohn - natürlich gegen entsprechende Erfolgshonorare - für die Durchsetzung der gegebenen Ansprüche tätig zu werden. Diese verwerflichen Machenschaften werden am Beispiel des Klienten Julio Gerson (Ezard Haußmann) geschildert, dessen Eltern Meerstrom in der Zeit des Nationalsozialismus auf dem Gewissen hatte. Gerson selbst ist nur bekannt, dass seine Eltern (Edda Dentges, Dieter Wien) im KZ umkamen. Im Konktreten war es so, dass Gersons Eltern 1940 in Amsterdam von der Gestapo verhaftet wurden und dann in Deutschland vor Gericht standen, wo sie auf Antrag des damaligen Staatsanwalts Meerstrom nach § 1 und 5 des faschistischen Blutschutzgesetzes verurteilt wurden.

« Zurück zur zuletzt besuchten Seite

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR

Geburtstage von Schauspielerinnen und Schauspielern der DDR im Monat
Oktober.

  • 20.10. Thomas Dehler (* 1961)
  • 21.10. Marina Krogull (* 1961)
  • 21.10. Sylva Schüler (* 1926)
  • 22.10. Hans-Jürgen Hürrig (* 1944)
  • 22.10. Arnim Mühlstädt (* 1929)

weiter »

Zur vollständigen Geburtstagsliste »

Wiederholungen von DDR-Fernsehsendungen im privaten oder öffentlich rechtlichen Fernsehen

Wiederholungen von DDR-Fernseh- sendungen im privaten oder öffentlich-rechtlichen Fernsehen im Monat
Oktober.
Klicken Sie auf den jeweiligen Tag (rot hervorgehoben), um Details zur wiederholten Sendung zu erfahren. Der aktuelle Tag ist Grau hervorgehoben.

 

Seitenübersicht (Sitemap):

Startseite | Über fernsehenderddr.de | DDR-TV-Produktionen | Schauspieler im DDR-TV/DEFA-Film | Historisches | Sonstiges zum DDR-TV
Wiederholungen im deutschen Fernsehen | Geburtstage von DDR-Schauspielern | Impressum & Kontakt | Login op.red.manager